Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/buena-estrella

Gratis bloggen bei
myblog.de





tja, im Leben läuft eben nie etwas so, wie man es sich wünscht

Nur um euch mal auf den neusten Stand zu bringen... der Typ... ist Geschichte. In der Zeit, in der wir uns nicht mehr gesehen hatte, hat er sich wohl eine andere angelacht... oder es hat wirklich einer seiner Freunde was zu ihm gesagt... oder was auch immer... jedenfalls wollte er mich nicht (mehr). Buhu.
Das heisst... wenn ich jetzt so drüber nachdenke... ich glaube er hat sich uns als "gute Freunde mit Extras" gewünscht. Pff... hab ich aber kein Bock darauf... nicht wenn dabei Gefühle im Spiel sind. Schon gar nicht bei meinen.
Ich war/bin schon etwas traurig... ein wenig Liebeskummer und ne Dose Schokoeis. Aber es ist und war nicht so, dass ich völlig am Boden zerstört gewesen wäre/bin. Nein... weshalb auch... ich lasse mich von nem Mann doch nicht fertig machen.

Scheiss Männer, tun nie... wie sie sollen.

Aber hey... das Leben geht weiter und ohne euch wärs ja auch ziemlich langweilig. Obwohl... es gibt ja auch Vibratoren... und frauenfreundliche Bohrmaschienen (ok... könnte man jetzt auch noch auf ne andere Art verstehen). Naja.

Es folgen ein paar Ausschnitte aus meinem "Tagebuch"... 

12.7.08 17:01


8.7.08 alleine = einsam?!

Argh! Ganzer Eintrag gelöscht. Scheisseee... und echt keinen Bock mehr den nochmal zu schreiben. ;_; Maaaanno.

Habe gerade meine neue Lieblingskette gekauft. <3 Und zwar im Alleingang.

Dabei habe ich einige Leute getroffen, die ich kenne und wurde gefragt (mit hochgezogener Augenbraue), ob ich etwa alleine unterwegs sei... welch ein Skandal! Ich höre auch schon meine Schwester... alleine? ALLEINE?! Und dann hat sie Mitleid mit mir und glaubt mir nicht, dass mir das eingentlich scheissegal ist.
Halooo?! Was soll so schlimm daran sein, wenn jemand ab und zu alleine unterwegs ist? Es ist ja nicht so, dass ich keine Freunde habe, die arbeiten eben (z.B: Sandra), sind in den Ferien (z.B: Andi und ich beneide sie soooo) oder haben keine Zeit für mich (z.B: Lena).
Ok... hab nicht besonders viele Freunde.

Trotzdem... wenn ich nicht alleine sein will, bin ich es meistens auch nicht. Phö... ich nenne das Selbstständigkeit und Selbstvertrauen.

Und heute Abend gehe ich mit meinen Freunden ins Kino. Das wäre alleine ja doch etwas langweilig.

12.7.08 17:27


saufen und... ähm... nein, es gibt nichts anderes zu tun

Gestern war wiedermal ein Abend, der es wert war aufgeschrieben zu werden.

Angefangen hat es, dass ich zu Sandra gegangen bin, vorsaufen. Leicht angetrunken sind wir dann auf ein Sauffest; Sandra, ihr Freund, Kathi und ich.

Ich für meinen Teil hatte mir fest vorgenommen mir die Kante zu geben und mit irgendweinem (gutaussehenden) Typen rumzumachen. Das Ziel habe ich aber nur teilweise erreicht... obwohl es nicht an Gelgenheiten gemangelt hätte. Dafür habe ich lange und ganz nett mit einem den ich von der Schule kenne geplaudert, er war ganz nass vom Regen (ein guter Grund ihm durch die Haare zu wuscheln und sonst ein wenig zu berühren, natürlich nur um zu fühlen ob und wie nass er noch ist ). Mit Peter habe ich mich auch endlich wiedermal unterhalten können (kenn ihn, weil wir immer in die selbe Bar gehen). Hach, der Typ ist so geil. Ich sollte ihn wirklich vergessen... unbedingt. Das Leben wäre viel leichter. Allerdings gäbe ich einiges dafür, würde er nur für ein Abend einfach mal seine Freundin vergessen (und ich auch) und diesen dann mit mir verbringen. Dann wäre ich zufrieden. Naja, nein, wäre ich nicht... aber geil wärs trotzdem.

Einem anderen hab ich einen falschen Namen angegeben. Der hat so genervt. Später höre ich dann "Alexandra, Aaaalexandra!". Hab zuerst gar nicht geschnallt, dass er mich meint. Sandra hat sich fast angepisst vor Lachen.

Ach ja... und meinen Ex habe ich auch getroffen. O mein Gott, so ein Pech. Ich hab ihn gar nicht gesehen und wollte einen seiner Freunde begrüssen gehen und dann sitzt er auch da. Das war so witzig... wir haben ihn ein wegig verarscht... sein Freund und ich. Tja. Selber Schuld. Ich habe nichts mehr von ihm gehört, seit ca. einem Monat (hätte ihm aber eh nicht mehr geantwortet).

Und jetzt hab ich nen Kater... Sandra hat mich viel zu viel eingeladen.

12.7.08 17:58


was ich brauche ist Alkohol

Nein, kein Mitleid. Mit Mitleid kann ich nichts kaufen... darum schreibe ich das auch nicht, weil ich Mitleid will.

Ich bin jetzt beinahe 19 und bin jetzt schon total fertig... Meine Eltern haben sich getrennt als ich ca. 3 Jahre alt war, danach sind wir einige Jahre lang regelmässig zu meinem Vater gegangen, an den Wochenenden. Als ich 9 oder 10 war, hat das ziemlich plötzlich aufgehört... weiss gar nicht mehr warum. Ich weiss noch, wie ich und meine Schwester Briefe geschrieben haben "Liebst du uns denn nicht mehr?"... keine Antwort, er war und ist eben bis heute noch nicht erwachsen genug zu dem allem zu stehen.
Mit 9 wurde ich sexuell belästigt, an sich ist nichts schlimmes passiert, aber es hätte eben gar nichts passieren sollen. Als der Typ damals gesagt hatte, er würde mich lieben, war ich noch so klein, dass ich gelacht habe. Weil ich es eben noch lustig fand, wenn wer zu wem anderen sagt, dass er ihn liebt.
Ich war 12 Jahre alt, als ich wegen Untergewicht ins Spital kam. Dann habe ich ca. 7 Wochen mit Selbstmördern, Magersüchtigen, krankhaft Übergewichtigen und Ausreissern zusammengelebt. Da wurde geritzt, gekotzt, wieder ausgerissen... war eigentlich ziemlich krass zu sehen, wie tief ein Mensch sinken kann. Etwas vom Eindruckvollstem aus dieser Zeit war, als ich mit einer Patientin geredet habe die gut 10 Jahre älter war als ich, sie war nur ein Tag da, bis sie in eine Anstalt oder so versetzt wurde.
Vor 2 Jahren war meine Mutter krank, Spital mit Blaulicht... einfach so am Abend, wir haben Fondou gegessen und sie meinte, dass sie einfach zu viel gegessen habe... bis sie Atemnot bekam. Es hiess dann, es sei wegen zu viel Stress... ewig wussten wir nicht warum es ihr nachher nicht besser wurde.
Etwas länger ist es her, dass mein Bruder nicht mehr in die Schule gegangen ist, er hat sie dann im letzten Jahr abgebrochen und liess sich in ner Wohngemeinschaft für solche Fälle helfen. Zu der Zeit habe ich dann etwas mehr Kontakt zu meinem Vater gehabt. Weil er halt bei einigen Gesprächen dabei sein musste. Promt hat er für meinen Bruder nicht mehr gezahlt. Jedes Mal wenn das Geld dadurch wieder fertig war, meinte meine Mutter zu uns, dass es schon noch für das Wochenende reichen würde, wegen essen und so.

Glaubt ihr an Karma? Ich frag mich, was ich im letzten Leben verbrochen habe, wenn das mit dem Karma stimmt. Hoffentlich war es das wert, dass jetzt alles zurück kommt.

Ich brauche Alkohol. Kein Mitleid... nur Alkohol.
Aber in diesem Haus gibt es sowas ja nicht... sollte vielleicht die Idee für nen Privatvorrat wieder aufnehmen.

16.7.08 23:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung