Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/buena-estrella

Gratis bloggen bei
myblog.de





was ich brauche ist Alkohol

Nein, kein Mitleid. Mit Mitleid kann ich nichts kaufen... darum schreibe ich das auch nicht, weil ich Mitleid will.

Ich bin jetzt beinahe 19 und bin jetzt schon total fertig... Meine Eltern haben sich getrennt als ich ca. 3 Jahre alt war, danach sind wir einige Jahre lang regelmässig zu meinem Vater gegangen, an den Wochenenden. Als ich 9 oder 10 war, hat das ziemlich plötzlich aufgehört... weiss gar nicht mehr warum. Ich weiss noch, wie ich und meine Schwester Briefe geschrieben haben "Liebst du uns denn nicht mehr?"... keine Antwort, er war und ist eben bis heute noch nicht erwachsen genug zu dem allem zu stehen.
Mit 9 wurde ich sexuell belästigt, an sich ist nichts schlimmes passiert, aber es hätte eben gar nichts passieren sollen. Als der Typ damals gesagt hatte, er würde mich lieben, war ich noch so klein, dass ich gelacht habe. Weil ich es eben noch lustig fand, wenn wer zu wem anderen sagt, dass er ihn liebt.
Ich war 12 Jahre alt, als ich wegen Untergewicht ins Spital kam. Dann habe ich ca. 7 Wochen mit Selbstmördern, Magersüchtigen, krankhaft Übergewichtigen und Ausreissern zusammengelebt. Da wurde geritzt, gekotzt, wieder ausgerissen... war eigentlich ziemlich krass zu sehen, wie tief ein Mensch sinken kann. Etwas vom Eindruckvollstem aus dieser Zeit war, als ich mit einer Patientin geredet habe die gut 10 Jahre älter war als ich, sie war nur ein Tag da, bis sie in eine Anstalt oder so versetzt wurde.
Vor 2 Jahren war meine Mutter krank, Spital mit Blaulicht... einfach so am Abend, wir haben Fondou gegessen und sie meinte, dass sie einfach zu viel gegessen habe... bis sie Atemnot bekam. Es hiess dann, es sei wegen zu viel Stress... ewig wussten wir nicht warum es ihr nachher nicht besser wurde.
Etwas länger ist es her, dass mein Bruder nicht mehr in die Schule gegangen ist, er hat sie dann im letzten Jahr abgebrochen und liess sich in ner Wohngemeinschaft für solche Fälle helfen. Zu der Zeit habe ich dann etwas mehr Kontakt zu meinem Vater gehabt. Weil er halt bei einigen Gesprächen dabei sein musste. Promt hat er für meinen Bruder nicht mehr gezahlt. Jedes Mal wenn das Geld dadurch wieder fertig war, meinte meine Mutter zu uns, dass es schon noch für das Wochenende reichen würde, wegen essen und so.

Glaubt ihr an Karma? Ich frag mich, was ich im letzten Leben verbrochen habe, wenn das mit dem Karma stimmt. Hoffentlich war es das wert, dass jetzt alles zurück kommt.

Ich brauche Alkohol. Kein Mitleid... nur Alkohol.
Aber in diesem Haus gibt es sowas ja nicht... sollte vielleicht die Idee für nen Privatvorrat wieder aufnehmen.

16.7.08 23:42


saufen und... ähm... nein, es gibt nichts anderes zu tun

Gestern war wiedermal ein Abend, der es wert war aufgeschrieben zu werden.

Angefangen hat es, dass ich zu Sandra gegangen bin, vorsaufen. Leicht angetrunken sind wir dann auf ein Sauffest; Sandra, ihr Freund, Kathi und ich.

Ich für meinen Teil hatte mir fest vorgenommen mir die Kante zu geben und mit irgendweinem (gutaussehenden) Typen rumzumachen. Das Ziel habe ich aber nur teilweise erreicht... obwohl es nicht an Gelgenheiten gemangelt hätte. Dafür habe ich lange und ganz nett mit einem den ich von der Schule kenne geplaudert, er war ganz nass vom Regen (ein guter Grund ihm durch die Haare zu wuscheln und sonst ein wenig zu berühren, natürlich nur um zu fühlen ob und wie nass er noch ist ). Mit Peter habe ich mich auch endlich wiedermal unterhalten können (kenn ihn, weil wir immer in die selbe Bar gehen). Hach, der Typ ist so geil. Ich sollte ihn wirklich vergessen... unbedingt. Das Leben wäre viel leichter. Allerdings gäbe ich einiges dafür, würde er nur für ein Abend einfach mal seine Freundin vergessen (und ich auch) und diesen dann mit mir verbringen. Dann wäre ich zufrieden. Naja, nein, wäre ich nicht... aber geil wärs trotzdem.

Einem anderen hab ich einen falschen Namen angegeben. Der hat so genervt. Später höre ich dann "Alexandra, Aaaalexandra!". Hab zuerst gar nicht geschnallt, dass er mich meint. Sandra hat sich fast angepisst vor Lachen.

Ach ja... und meinen Ex habe ich auch getroffen. O mein Gott, so ein Pech. Ich hab ihn gar nicht gesehen und wollte einen seiner Freunde begrüssen gehen und dann sitzt er auch da. Das war so witzig... wir haben ihn ein wegig verarscht... sein Freund und ich. Tja. Selber Schuld. Ich habe nichts mehr von ihm gehört, seit ca. einem Monat (hätte ihm aber eh nicht mehr geantwortet).

Und jetzt hab ich nen Kater... Sandra hat mich viel zu viel eingeladen.

12.7.08 17:58


8.7.08 alleine = einsam?!

Argh! Ganzer Eintrag gelöscht. Scheisseee... und echt keinen Bock mehr den nochmal zu schreiben. ;_; Maaaanno.

Habe gerade meine neue Lieblingskette gekauft. <3 Und zwar im Alleingang.

Dabei habe ich einige Leute getroffen, die ich kenne und wurde gefragt (mit hochgezogener Augenbraue), ob ich etwa alleine unterwegs sei... welch ein Skandal! Ich höre auch schon meine Schwester... alleine? ALLEINE?! Und dann hat sie Mitleid mit mir und glaubt mir nicht, dass mir das eingentlich scheissegal ist.
Halooo?! Was soll so schlimm daran sein, wenn jemand ab und zu alleine unterwegs ist? Es ist ja nicht so, dass ich keine Freunde habe, die arbeiten eben (z.B: Sandra), sind in den Ferien (z.B: Andi und ich beneide sie soooo) oder haben keine Zeit für mich (z.B: Lena).
Ok... hab nicht besonders viele Freunde.

Trotzdem... wenn ich nicht alleine sein will, bin ich es meistens auch nicht. Phö... ich nenne das Selbstständigkeit und Selbstvertrauen.

Und heute Abend gehe ich mit meinen Freunden ins Kino. Das wäre alleine ja doch etwas langweilig.

12.7.08 17:27


tja, im Leben läuft eben nie etwas so, wie man es sich wünscht

Nur um euch mal auf den neusten Stand zu bringen... der Typ... ist Geschichte. In der Zeit, in der wir uns nicht mehr gesehen hatte, hat er sich wohl eine andere angelacht... oder es hat wirklich einer seiner Freunde was zu ihm gesagt... oder was auch immer... jedenfalls wollte er mich nicht (mehr). Buhu.
Das heisst... wenn ich jetzt so drüber nachdenke... ich glaube er hat sich uns als "gute Freunde mit Extras" gewünscht. Pff... hab ich aber kein Bock darauf... nicht wenn dabei Gefühle im Spiel sind. Schon gar nicht bei meinen.
Ich war/bin schon etwas traurig... ein wenig Liebeskummer und ne Dose Schokoeis. Aber es ist und war nicht so, dass ich völlig am Boden zerstört gewesen wäre/bin. Nein... weshalb auch... ich lasse mich von nem Mann doch nicht fertig machen.

Scheiss Männer, tun nie... wie sie sollen.

Aber hey... das Leben geht weiter und ohne euch wärs ja auch ziemlich langweilig. Obwohl... es gibt ja auch Vibratoren... und frauenfreundliche Bohrmaschienen (ok... könnte man jetzt auch noch auf ne andere Art verstehen). Naja.

Es folgen ein paar Ausschnitte aus meinem "Tagebuch"... 

12.7.08 17:01


neues Glück?

Also... so wie es aussieht, habe ich mir umsonst Sorgen gemacht... er weiss nämlich einfach nicht, was ich jetzt will und deshalb nicht, wie er sich verhalten soll. Tja... darauf hätte ich eigentlich auch selber kommen können.

Ich kann nur hoffen, dass ich jetzt nichts falsches sage... nicht, dass er dann meint, dass ich ihn nur will, weil er so verdammt gut küssen kann und einen wunderbaren Körper hat... grosse, raue Männerhände... warum ist mir das früher nicht aufgefallen?

Wobei ich mir durchaus noch immer nicht sicher bin, was er jetzt gerne will. Ok... besser nicht darüber nachdenken...  

29.6.08 14:26


Gedanken am 24.6.08

Dieser Eintrag wird eh niemand lesen, weil er viel zu lange ist.

Ich hatte ja vor das ganze Leben anders anzugehen, oder? Jeder ist seines Glücks eigener Schmied, oder so... tja, ich glaube ich hab Scheisse gebaut.
Ich verliebe mich gerade.

Er arbeitet als Automechaniker und ist ein Jahr jünger als ich (ja, ich weiss... aber eigentlich ist mir das egal... hab schon viel krassere Altersunterschiede gehabt ^^". Ich kenne ihn jetzt schon seit ein paar Monaten und er wollte mich anfangs auch besser kennen lernen. Nun... ich hatte kurz bevor wir uns das erste mal sahen, mit meinem damaligen Freund Schluss gemacht und bin zur Erkenntnis gekommen, dass ich nicht so für Beziehungen geschaffen bin. Tatsächlich fand ich es die meiste Zeit einfach lästig einen Freund zu haben. Ausserdem wollte ich einfach meinen Spass haben (mit Männern), aber halt eben ohne den ganzen Beziehungsstress.

Aber er und zu seinem Pech auch noch ein zweiter haben sich ein wenig in mich verliebt... und wenn man so früh mit solchen Gefühlen kommt, dann stellt es mir eben ab. Ich wollte ja auch keinen Freund. Das hab ich ihm dann auch von Anfang an gesagt (zum zweiten war ich da nicht so nett). Als es nichts genützt hat, was zum Teil sicher auch meine Schuld war... ich behandle alle meine Freunde gleich, egal ob männlich oder weiblich, das wir häufig missverstanden, hab ich es ihm eben deutlicher gesagt. Und er hat mich  am Telefon zugeheult.

Omann, ich war richtig hilflos, hab Dinge gesagt, die ich besser für mich behalten hätte. Und ich hatte gar kein Mitleid... ich steh nicht so auf Typen, die bei allem heulen... vor allem kannte er mich ja auch kaum und hat sich höchstens in das Bild, das er von mir gemacht hatte etwas verliebt.

Irgendwann war ein paar Wochen Funkstille und das hat mir dann auch gar nicht gepasst. Als er sich dann wieder gemeldet hatte, war ich soooo kurz davor gewesen, mich von mir aus zu melden.

Und dann, genau vor einer Woche ist es irgendwie dazu gekommen... wir haben uns geküsst und ein wenig rumgemacht. Und es war.... unbeschreiblich. Es hat sich so gut und richtig angefühlt. Nicht so wie bisher, sobald es mit einem anderen Typen so weit kam, ist mir die Lust vergangen und ich hatte mehr das Gefühl, dass ich jetzt keinen Rückzieher machen kann und hab es über mich ergehen lassen.

Eigentlich habe ich erwartet, dass ich mich jetzt schön gemütlich entscheiden kann, wie es weiter geht. Aber nein... natürlich nicht. Jetzt weiss ich nicht mehr, was ich will und ich weiss nicht was er will.

Und darum sitze ich hier, schreibe das auf und neben mir liegt mein Handy... ohne Nachricht. Das ist doch so scheisse... ich wollte ihm nicht weh tun… hab es dann aber trotzdem getan… dann wollte ich ihm eine Chance geben und er… nutzt sie nicht?! (Dass er mich doch nicht will, will ich noch nicht in Betracht ziehen… dafür bin ich (noch) zu stolz… ;_; )

Immer wenn Gefühle ins Spiel kommen, wird alles viel zu schwierig für mich… da gibt man einmal mehr und macht alles kaputt.

Dafür habe ich bemerkt, dass ich viel zu wenige Emo-Musik auf meinem ipod habe… und Zigaretten dabei.

So sieht es aus, wenn ich zu viel Zeit habe mich, mit mir selbst zu beschäftigen.

29.6.08 14:16


Gedanken am 16.6.09

Ich sitze am ersten, halbwegs angenehm warmen Tag mit Sonnenschein, ganz gemütlich auf dem Balkon und rauche (heimlich) meine erste Zigarette seit mehr als 5h.
Vorhin, als es noch ruhig war, d.h. bevor Kinder auf der Strasse angefangen haben zu schreien, habe ich über mein Leben nachgedacht. Ich bin zum Entschluss gekommen, dass es eben manchmal Zeiten gibt, die nicht so gut sind. Manchmal passieren Dinge, die nicht hätten passieren sollen. aber es gibt auch Momente in denen man einfach zufrieden ist.
Meine Philosophie war es bisher, für solche Momente zu leben, sie regelrecht zu suchen... doch ich glaube, das ist falsch. Man muss das Leben grundlegend annehmen, auch die schlechten Dinge und trotzdem glücklich sein.

Tja, wer hätte gedacht, dass ich sich diese Einstellung so bald auf mein Leben auswirkt... aber das erkläre ich euch im nächsten, seeehr langen Eintrag.

28.6.08 14:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung